Corona: Aktuelle Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

am Montag, 25. Mai 2020 geht für Ihre Kinder die Schule wieder los. Ein eingeschränkter Regelbetrieb ist für alle Kinder bis zu den Sommerferien vorgesehen. Der Unterricht in der Schule soll unter anderem dafür genutzt werden, das Lernen zu Hause besser vor- und nachzubereiten. Wir erhalten Informationen immer sehr kurzfristig, weswegen Sie ebenfalls leider sehr kurzfristig informiert werden. Das tut mir Leid, aber an dieser Situation lässt sich im Moment nichts ändern.

Wir haben in der letzten Woche viel geplant und organisiert, damit der Wiedereinstieg für Ihre Kinder auch gut klappt. Die Kinder der Klassen müssen in zwei feste Gruppen eingeteilt werden. Wir haben uns für die Durchführung des Unterrichtes für ein Schichtsystem entschieden. D.h. eine Gruppe hat morgens, die andere am frühen Nachmittag Unterricht.

Damit sich niemand infiziert, gibt es  weitere sehr genaue Vorschriften zur Durchführung des Unterrichtes. Diese sehen für die Jahrgänge 1, 2 und 3 anders aus als für den Jahrgang 4 und die Vorschulklassen.

  • Alle Kinder der Vorschulklassen kommen an vier Tagen (Montag bis Donnerstag) für ca. 2,5 Stunden in die Schule. Die Klassen werden in jeweils zwei feste Lerngruppen geteilt. Eine Gruppe kommt von 8:30 Uhr bis 10:55 Uhr in die Schule. Die andere Gruppe von 12:00 Uhr bis 14:25 Uhr. Genauere Informationen wie die Gruppeneinteilung aussieht, welche Lehrkraft die Gruppe unterrichtet, wie der Zeitplan aussieht, wann Ihr Kind in die Schule kommen soll und viele weitere Details bekommen Sie im Laufe der Woche.
  • Alle Kinder der Jahrgänge 1, 2 und 3 kommen an zwei Tagen für ca. 2,5 Stunden in die Schule

Die Klassen werden in jeweils zwei feste Lerngruppen geteilt. Eine Gruppe kommt von 8:30/9:00 Uhr bis 10:55/11:25 Uhr in die Schule. Die andere Gruppe von 12:00/12:30 Uhr bis 14:25/14:55 Uhr. Genauere Informationen wie die Gruppeneinteilung aussieht, welche Lehrkraft die Gruppe unterrichtet, wie der Zeitplan aussieht, wann Ihr Kind in die Schule kommen soll und viele weitere Details bekommen Sie im Laufe der Woche.

  • Für die Kinder des Jahrgang 4 wird sich nichts ändern. Einige Lerngruppen ziehen in einen anderen Raum. Darüber werden Sie von dem Klassenteam informiert.

Hier eine kleine Übersicht:

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Alle VSK Alle VSK Alle VSK Alle VSK  
  1d, 1c, 1g, 1b 1a, 1e, 1f 1d, 1c, 1g, 1b 1a, 1e, 1f
Alle 2. Klassen   Alle 2 Klassen    
  Alle 3. Klassen   Alle 3. Klassen  
Alle 4. Klassen Alle 4. Klassen Alle 4. Klassen Alle 4. Klassen Alle 4. Klassen

Zusätzlich zu diesen Vorschriften gibt es umfangreiche Anweisungen für die persönliche Hygiene, die Hygiene in Räumen, Treppenhäusern und Sanitäreinrichtungen, in der Pause und im Unterricht, die wir zu beachten haben. Sie bekommen mit dieser Email einige erste allgemeine Eckpunkte.

  • Jede Gruppe hat einen festen Treffpunkt auf dem Schulhof, an dem sie abgeholt werden. Wo dieser Treffpunkt ist, erfahren sie von den Klassenlehrerinnen. Bitte verabschieden Sie sich dort von Ihrem Kind.
  • Jede Lerngruppe wird im eigentlichen Klassenraum unterrichtet. Vor dem Wechsel werden die Tische und Kontaktflächen gereinigt.
  • Eine Lerngruppe wird von der einen Klassenlehrerin unterrichtet, die andere von der zweiten Lehrerin. Leider gehören auch einige Lehrerinnen und Lehrer zu einer Risikogruppe und dürfen deshalb nicht in der Schule unterrichten. In diesen Fällen wird eine andere Lehrkraft unserer Schule den Unterricht für die Gruppe übernehmen. Die Unterrichtsinhalte werden aber von den bekannten Lehrkräften vorbereitet. Im Fernunterricht werden die Kinder auch von der bekannten Lehrkraft betreut.
  • Es gibt keine Partner- und Gruppenarbeiten.  Auch keinen Sitzkreis. Die Bewegungseinheiten können auch nur eingeschränkt stattfinden.
  • Überall  – auch in der Pause beim Spielen – soll ein Abstand von 1,5m eingehalten werden
  • In Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann, soll eine Mund-Nasen-Maske getragen werden. Bitte besorgen Sie eine Maske für Ihr Kind.
  • Kinder, die selbst zu einer Risikogruppe gehören oder die in einem gemeinsamen Haushalt mit einer stark gefährdeten Person leben, müssen nicht am Unterricht in der Schule teilnehmen. Bitte informieren Sie darüber die Klassenlehrerinnen. Für alle anderen Kinder gilt die Schulpflicht.

Genauere Informationen wie die Gruppeneinteilung aussieht, welche Lehrkraft die Gruppe unterrichtet, wie der Zeitplan aussieht, wann Ihr Kind in die Schule kommen soll und viele weitere Details bekommen Sie im Laufe der kommenden Woche.

Selbstverständlich wird es weiterhin eine Notbetreuung geben. Diese organisieren wir gerade etwas um. Informationen zur Notbetreuung ab dem 25. Mai werden Sie per Elternbrief erhalten und ab Freitag, 15. Mai hier auf unserer Homepage abrufbar sein.

Es wird auf jeden Fall alles ganz anders und ganz neu. Der Unterricht wird nicht mehr so ablaufen, wie Kinder und Lehrkräfte es gewohnt sind. Es wird keine engen Sitzkreisgespräche und Gruppen- und Partnerarbeiten geben und die Bewegungseinheiten können auch nur sehr eingeschränkt stattfinden. Insgesamt werden die Kinder deutlich länger und disziplinierter auf ihren Stühlen sitzen müssen. Auch in der Pause sind die Bewegungs- und Spielmöglichkeiten eingeschränkt. Aber ich denke, dass die Kinder dies in den wenigen Stunden, die sie in der Schule sein werden, gut bewältigen werden. Trotz allem ist es sehr gut, dass die Schule wieder beginnt.

Uns ist es sehr bewusst, dass es sich bei der Beschulung vor Ort nicht um eine wirkliche Entlastung ihrer beruflichen und privaten Situation handelt. Alle Kinder erhalten die Chance ein Stück schulische „Normalität“ unter besonderen Umständen zurück.

Herzliche Grüße

Svenja Hohnke und Annelie Schober für das ganze Schulleitungsteam


 

Zurzeit gelten in der Schule diese Coronaregeln (.pdf)
Wir haben einen Hygieneplan (.pdf)
Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.hamburg.de/bsb und www.hamburg.de/bsb/13679646/corona-faqs .

Die Schulbehörde hat ein Corona-Sorgentelefon für Eltern und Schülerinnen und Schüler eingerichtet. Von Montag bis Freitag zwischen 9:00 Uhr und 16:00 Uhr ist das Sorgentelefon erreichbar

Die Nummern des Corona-Telefons:
(040) 428 12 8209 
(040) 428 12 8219
(040) 428 12 8050
Mehr Informationen beim ReBBZ unter: www.hamburg.de/rebbz